Wie plane ich eine gute Bridal Shower?

Die Trauzeuginnen, Brautjungfern und Freundinnen der 2018er-Bräute beginnen wahrscheinlich gerade mit der Planung der Junggesellinnenabschiede und Bridal Showers ihrer lieben Bräute. Doch was machen, wenn Bauchladen, Fake-Schleier und Co. nicht in Frage kommen?

Am besten fragen wir Jessi von Little Confetti Moments. Im Sommer diesen Jahres plante sie mit Franzi hingebungsvoll die Bridal Shower ihrer lieben Freundin Susanne, bei Instagram auch unter Frl. Leni bekannt. Die beiden lernten sich letztes Jahr bei meinem Instabräutetreffen in Hamburg kennen und sind seitdem wirklich gute Freundinnen geworden. Susi heiratete dieses Jahr mit einer wunderbaren freien Trauung und vorher musste ihr „Braut-sein“ natürlich gebührend zelebriert werden. 

Nur was gehört alles zu einer wunderbaren Bridal Shower dazu? Wie muss man diese planen, damit sie ein voller Erfolg wird und der Braut in schöner Erinnerung bleibt? Die Antworten darauf findest du in diesem Blogartikel, zusammen mit den schönen Momenten von Susis Bridal Shower, fotografiert von der lieben Annie Rohse.

Planungstipp 1: Ideen sammeln & Konzept erstellen

Was mag die Braut, welchen Geschmack hat sie? Für welche Stilrichtung hat sie sich bei ihrer Hochzeit entschieden? All das sind wichtige Faktoren und Hinweise für die Bridal Shower. Jessi und Franzi wussten, dass Susi eine Boho-Hochzeit feiern würde, also kam für die Bridal Shower auch nur ein Boho-Motto infrage. Über Wochen sammelten sie Ideen, brainstormte und notierte. Aus der losen Ideensammlung entstand nach und nach ein richtiges Bridal-Shower Konzept, welches sie als PDF umwandelte und somit eine super Vorlage für alle beteiligten Hochzeitsexperten hatte. Das bringt mich bereits zum zweiten Planungstipp…

Planungstipp 2: Die richtigen Hochzeitsexperten einspannen

Jessi überlegte, welche Hochzeitsexperten ihr Konzept am besten umsetzen könnten und kontaktierte die Fotografin Annie Rohse, die sie ebenfalls beim letzten Instabräutetreffen in Hamburg kennengelernt hatte. Stefanie Kehr kümmerte sich um die Blumen und Lotta von Pretty Factory stiftete Dekoelemente aus ihrem Fundus. Leckere Macarons stelle Jö Makrönchen aus Altona und verschiedene Accessoires stammen vom Brautkästchen. Damit die Braut ihre Bridal Shower schön gestylt zelebrieren kann, kontaktierte Franzi Bianca Krentz, die sich um Susannes Makeup kümmerte. Und was darf natürlich noch nicht fehlen? Die Papeterie, Boho-like umgesetzt von der Weserbraut.

Planungstipp 3: Schöne Aktivitäten

Nach ein paar selbstgemachten Snacks und einem schönen Stylting für Susanne ging der Nachmittag entspannt mit einem Blumenkranz-Workshop weiter. Das macht nicht nur Spaß, sondern durch ein geplantes Foto-Shooting im Anschluss werden die schönen Blumenkränze für die Ewigkeit festgehalten. Und viele Blumen sehen auch als getrockneter Kranz schön aus und sind eine tolle Erinnerung an den Tag.

Beteiligte Hochzeitsexperten:

Fotos: Annie Rohse

Blumen: Stefanie Kehr

Papeterie: Weserbraut

Dekoration: Pretty Factory

Macarons: Jö Makrönchen

Styling: Bianca Krentz

Beutel, Photo Props, Sekt & Servietten: Brautkästchen

Konzept: Little Confetti Moments

Konzept: Franzi

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.