Wer oder was ist Greenery?

Greenery ist in aller Munde – doch was genau bedeutet es, eine Hochzeit im Greenery-Stil zu feiern? Welche Elemente gehören dazu, was ist der Vorteil einer solchen Hochzeit und wo finde ich hierfür Inspirationen? 
.
Als Stefanie Kaspari von Borkh Photography mir dieses wunderschönes Styled Shooting einsendete, hatte ich direkt das Schlagwort „Greenery“ im Kopf, dabei war die Intention hinter den Fotos vielleicht eigentlich eine andere. Das sagt Stefanie selbst dazu:
.
Das Shooting wurde in enger Zusammenarbeit mit Beatrice Schäfer von Bloomtales umgesetzt. Wir möchten Bräuten eine Inspiration geben, wie sie ihre Hochzeit mit frischen Blumen gestalten können – und damit ist nicht die klassische Tischdeko gemeint. Frei nach dem Grundsatz „I’d rather wear flowers in my hair than diamonds around my neck“ wird auch der Brautschmuck durch Blumen definiert – als üppiger Haarkranz und filigrane Fußbändchen. Der wild-romantische Brautstrauß rundet das Bild der naturnahen, unkonventionellen Braut ab.
.
Besonders die geschmückte Schaukel ist für mich ein großes Highlight dieses Shootings und auf jeder Gartenhochzeit ein absolutes Muss.
.
Googlet man Greenery, findet man dort vor allem die Pantone Farbe des Jahres 2017 – ein sicherer Indiz dafür, dass wir es hier mit einem absoluten Trend-Thema zu tun haben. Doch Greenery umfasst nicht nur die Farbe, ein sattes grün, sondern ein ganzes Hochzeitskonzept. Daher führt uns die weitere Recherche zu Pinterest, wo man unter dem Schlagwort „Greenery Wedding“ auf einen Blick sieht, worum es sich handelt: natürliche Hochzeiten mit viel viel viel Grün.
.
Der Vorteil: viel Grün wie Eukalyptus, Olivenzweige oder anderes Blattwerk ist oft günstiger als die pure Blütenpracht und ihr könnt durch eine solche Hochzeitsdekoration Geld sparen und trotzdem einen tollen Effekt kreieren, beispielsweise mit einer dicken grünen Girlande auf den Tafeln oder üppigen Centerpieces mit filigranen weißen Blüten als Highlight.
 Der Kopfkranz der Braut wird durch weitere blumige Accessoires weiter aufgepeppt und zusammen mit dem elfenhaften Kleid hat die Braut die Anmutung einer Waldelfe…
Der große grüne Brautstrauß rundet das Bild perfekt ab und ist ebenfalls in grün und weiß gehalten. Wenn ihr das Konzept konsequent durchzieht, erkennt man den roten Faden eurer Hochzeit und ihr erschafft eine tolle natürliche Greenery Atmosphäre, die sowohl zu natürlichen Gartenhochzeiten als auch zu urbanen Industrial-Weddings super passt.
Beteiligte Hochzeitsexperten:
.
Fotografin: Stefanie Kaspari von Borkh Photography
Model: Nathalie Seiferth
Flowers: Bloomtales 
Make-Up: Angelique Waltenberg
.
Ihr mögt es etwas bunter und sommerlicher? Dann ist vielleicht eine Tropical Wedding genau das Richtige für euch…

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.