Ich frage dich, Bärbel von Frau Immer & Herr Ewig

Zuallererst: Du hast das Potenzial, wunderbare Dinge zu erschaffen

Der Valentinstag ist vorbei und wie jedes Jahr wurden nicht nur fleißig Schokolade und rote Rosen verschenkt, sondern auch romantische Verlobungen gefeiert. Gehörst du dazu? Bei aller Euphorie und Vorfreude: Die Planung der eigenen Hochzeit kann auch ab und zu ein wenig stressig sein. Bride Moments lässt dich nicht im Stich, denn die liebe Bärbel von der Website Frau Immer & Herr Ewig hat mir einige Fragen zum Thema Hochzeitsplanung beantwortet:

Verliebt, verlobt, verplant. Was empfiehlst du Paaren, die sich gerade verlobt haben? Womit sollte man anfangen, wenn man seine Hochzeit selbst plant?

Ein tolles Gefühl, frisch verlobt zu sein. Daher – erstmal zurücklehnen und genießen! Wenns dann an zu Kribbeln fängt unter den Fingernägeln, empfehle ich immer, sich erst einmal gemeinsam zu überlegen, wie man sich die eigene Hochzeit denn überhaupt vorstellt. Wer soll mitfeiern? Will man standesamtlich, kirchlich oder frei heiraten? Welchen Stil soll die Hochzeitsfeier haben? Am besten schreibt man sich einige Punkte auf, so kann man während der Planungszeit immer mal wieder einen Blick darauf werfen.
Anschließend würde ich dann mit der Suche nach einer passenden Location beginnen. Denn damit festigt sich auch der Termin für die Hochzeit – und den braucht man ganz dringend für alles Weitere.

Wie früh sollte man anfangen, seine Hochzeit zu planen?

Puh, das lässt sich so einfach nicht sagen. Vor einigen Jahren noch hätte ich diese Frage mit „rd. 1 Jahr im Voraus“ beantwortet. Mittlerweile sind jedoch leider gerade die Locations immer früher ausgebucht, sodass nicht sicher ist, ein Jahr im Voraus noch die Wunschlocation zu bekommen. Wer genügend Vorlauf hat, sollte den am besten auch nutzen. Wer weniger Zeit zur Verfügung hat, muss jetzt aber nicht gleich in Panik verfallen – es lassen sich auch
ganze Hochzeitsfeiern in wenigen Wochen planen und umsetzen. Vielleicht muss es nicht unbedingt ein Samstag von Mai bis September sein? Gerade Winterhochzeiten haben ihren ganz eigenen Charme und bringen zudem den Vorteil mit, dass die Locations und Dienstleister noch nicht so früh im Voraus ausgebucht sind.

Welche drei Dinge dürfen auf keinen Fall auf einer Hochzeit fehlen?

Ich bin ja ein Freund von „Alles kann, nichts muss“ und schreibe Brautpaaren ungern Dinge vor. Schön finde ich, wenn sich die Persönlichkeit des Brautpaares in der Hochzeit widerspiegelt. Wenn die Hochzeitsfeier zu den beiden passt und die Gäste merken, dass das Brautpaar seine Handschrift hinterlassen hat.
Momente für das Brautpaar ganz allein finde ich auch sehr wichtig. So ein Hochzeitstag geht viel zu schnell – da empfehle ich immer, sich als Brautpaar zwischendurch mal 5 Minuten Zeit zu nehmen, kurz ums Eck zu gehen, einmal tief durchzuatmen und alles aufzusaugen und zu genießen. Wäre doch schade, wenn man sich erst morgens um 5 Uhr vollkommen übermüdet das erste Mal fragt „Und, wie fandest du es?“.
Und was keinesfalls fehlen darf: Genug zu Essen. Das mag jetzt sehr banal klingen und ist auch eigentlich jedem bewusst. Aber vermutlich ist jeder von uns schon einmal Gast auf einer Hochzeit gewesen, auf der es zu wenig zu Essen gab. Auf der man den ganzen Nachmittag über mit zwei kleinen Canapés ausharren musste und das Abendessen herbeigesehnt hat. Bei der Planung des Hochzeitstages muss man immer beachten, dass die wenigsten Gäste zu Mittag gegessen haben, weil dazu aufgrund von Styling, Anfahrt etc. gar keine Zeit war. Lasst eure Gäste also auf gar keinen Fall hungern – ihr wollt schließlich, dass sie am Abend eine gute Party mit euch feiern!

Wie finde ich die passenden Dienstleister für meine Hochzeit?

Natürlich auf www.frauimmer-herrewig.de, ist doch klar 😉 Wobei das natürlich nur für planende Paare aus dem Rheinland gilt, da wir eine regionale Plattform sind.

Gibt es spezielle Tools, die einem die Planung erleichtern?

Ich glaube, es werden verschiedene Tools auf dem Markt angeboten, die ich aber nicht aus der Praxis kenne. Ich persönlich würde für Dinge wie die Gästeliste oder die Budgetplanung immer auf Excel oder ein vergleichbares Programm zurückgreifen. Da hat ja jeder seine eigenen Vorlieben, wie er Pläne und ToDo-Listen am liebsten anlegt und pflegt. Ein Ordner für alle hochzeitsrelevanten Unterlagen schadet sicherlich auch nicht – so hat man alles Wichtige immer an einem Ort zusammen und muss für Termine mit Dienstleistern nicht immer alles zusammensuchen.

Dein Hochzeitsportal nennt sich Frau Immer & Herr Ewig. Wie bist du auf den Namen gekommen?

Oh ja, das war ein schweißtreibender Prozess 😉 Nach diversen Brainstormings und Listen voller einzelner Wörter, die alle irgendeinen Bezug zum Thema Heiraten hatten, wurde fleißig kombiniert. Und auf einmal war da diese Kombination – Frau Immer & Her Ewig. Ich war direkt Feuer und Flamme für diesen Namen. In einer Umfrage unter Freunden und Bekannten mit mehreren möglichen Namen ist Frau Immer & Herr Ewig dann zwar haushoch durchgefallen – aber ich war so überzeugt davon, dass ich beschlossen habe, das Umfrageergebnis einfach nicht zu beachten 😉

Warum hast du Frau Immer & Herr Ewig gegründet?

Im Jahr 2008 habe ich mich als Hochzeitsplanerin selbstständig gemacht. Immer wieder wurde ich in dieser Zeit von Brautpaaren kontaktiert, bei denen sich bereits bei der Suche nach der Location der erste Frust einstellte. Viele Paare beklagten sich dabei immer wieder über das schlechte und unübersichtliche Angebote im Internet – damit war die Idee für Frau Immer & Herr Ewig geboren. Und nach 4 Jahren und über 100 geplanten Hochzeiten habe ich dann angefangen, dass Konzept, was bis dahin in der Schublade gelegen hatte, umzusetzen. Im Sommer 2012 ist www.frauimmer-herrewig.de dann online gegangen.

5 Fakten über Frau Immer & Herr Ewig

  • Richtet sich an alle hochzeitsplanenden Paare aus dem Rheinland
  • Über 700 Locations & Dienstleister aus der Region präsentieren sich auf unserer Seite
  • Hat Filterfunktionen, durch die man die Suche nach den eigenen Bedürfnissen zusammenstellen kann
  • Wird monatlich von bis zu 24.000 Usern genutzt
  • Wird mit viel Leidenschaft betrieben 🙂

Herzlichen Dank für deine Antworten und vielen Informationen, liebe Bärbel! Ich hoffe, ich konnte dir, liebe Braut, Hilfestellung bei der Planung deiner Hochzeit geben.

Charlotte

Screen-Startseite243

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.