Hochzeits-ABC: B wie Bridezilla

B wie Bridezilla

Was ich??? Neee, ich bin ganz entspannt. Jaja, wie oft habe ich diesen Satz schon von Bräuten gehört, die sich dann im Lauf der Hochzeitsplanung in eine waschechte Bridezilla verwandelt haben.

Bridezilla, die: perfektionistische, despotische Braut. Denkt, dass sich alles und besonders jeder dem wichtigsten Ereignis des Jahrhunderts, ihrer Hochzeit, unterzuordnen hat. Während der Hochzeitsplanung wird oft aus einem harmlosen Bräutchen die gefährliche Gattung der Bridezillas.

Na, erkennst du dich wieder? Nein? Dann habe ich hier fünf Anzeichen dafür, dass du dich auf dem Weg zu einer Mischung aus Bride und Gozilla befindest:

Anzeichen 1: Telefonterror

Du hast eine Weddingplannerin engagiert? Sehr gut, sie ist es gewohnt, viele Anrufe von Bräuten zu erhalten. Deine Trauzeugin, die du seit der Hochzeitsvorbereitungen auf Speed Dial hast und mit der der Whats App Chat regelmäßig explodiert jedoch nicht. Versuche beim Anflug von Panik ruhig zu bleiben und nicht sofort sämtliche Hochzeitsexperten, Trauzeugin und Brautjungfern verrückt zu machen. Keep calm, it´s only your wedding ist leichter gesagt als getan, ich weiß. Aber steigt deine Telefonrechnung während der Hochzeitsplanung massiv an, könnte es das erste Bridezilla-Anzeichen sein…

Anzeichen 2: Sprechzwang

Der Bäcker kennt genau die Farbe deines Kleides (Cremeweiß, nicht Champagner!)? Deine Kosmetikerin kann sämtliche Lieder, die auf der DJ-Liste stehen, auswendig? Dein Vater spricht auch nur noch von Farbkonzepten und Pastell-Tönen? Jep, klarer Fall von Hochzeitsfieber. Der Sprechzwang ist gerade unter der Gattung der Bridezillas extrem verbreitet. Ja, den Kollegen deines Bruders interessiert es sicherlich brennend, dass du noch immer keinen Cake Artist gefunden hast, der dir deinen Traum Naked Cake macht… 🙂

Anzeichen 3: Vorschriftenzirkus:

Das keiner der Hochzeitsgäste ein weißes Kleid anziehen sollte, ist klar. Doch spätestens, wenn es um die Frisur, den Schmuck oder das genaue Muster mancher Kleidungsstücke geht, geht es vielen Gästen zu weit. Denk daran, dass sie sich auf deiner Hochzeit wohlfühlen sollten, das gilt sowohl für die Brautjungfern, als auch für alle anderen. Möchtest du trotzdem, dass deine Brautjungfern ein bestimmtes Kleid tragen, ist es üblich, dass die Braut dieses mindestens zum Teil finanziert. Denn nicht jede Frau ist scharf auf ein blassgelbes Kleid, weil es zu deinem Farbkonzept passt, und wird es wahrscheinlich danach nie wieder anziehen.

Anzeichen 4: Notizzwang

Nein, da reicht der dickste Collegeblock nicht mehr aus. Hier ein Einfall, da ein interessanter Pin bei Pinterest, dort ein Bild, welches du unbedingt abspeichern musst. Ohne deinen Weddingplanner gehst du nie aus dem Haus, die Notizfunktion deines Handys ist im Dauereinsatz. Und ganz wichtig ist natürlich das kleine Notizbuch neben dem Kopfkissen, für nächtliche Last-Minute-Ideen und Kreativ-Sessions.

Anzeichen 5: Nervenbündel

Ein, zwei kleine Tränchen verdrückt sicherlich jede Braut während der Hochzeitsvorbereitungen, die sicherlich oft stressig sind. Doch sobald du nicht mehr gut schlafen kannst, der Beruhigungstee ganz vorne ins Regal rückt und du ständige Anzeichen von Überforderung verspürst, bleib einen Moment stehen. Atme tief durch. Denk an das Wesentliche. Es geht um eure Liebe, um nichts anderes. Für jedes Problem gibt es eine Lösung. 🙂

Lies den Text mit einem Augenzwinkern, jegliche Parallelen zu realen Personen sind rein zufällig und nicht beabsichtigt. Aber vielleicht erkennt sich die ein oder andere Braut darin wieder und kann drüber lachen 🙂

Deine Charlotte

Das magst du bestimmt auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.