5 Tipps für Tropical Weddings

 5 Tipps für Tropical Weddings

Für viele Paare ist der Sommer die perfekte Jahreszeit, um sich das Jawort zu geben. Kein Wunder, denn häufig spielt das Wetter mit und macht auch eine Trauung und Feier unter freiem Himmel möglich. Unter dem Motto Tropical Weddings könnt ihr den Sommer auch thematisch in eure Hochzeit einbringen. Wie ihr das Thema am besten umsetzt, erfahrt ihr in den folgenden Tipps, begleitet von wunderschönen Bildern von Anna Maria Langer Fotografie.

Tipp 1: die Einladung im Tropical Design

Für eure Gäste beginnt das Hochzeitsfieber mit der Einladung. Stimmt eure Gäste direkt mit schönen exotischen Motiven und Farben auf eure Hochzeit ein.

Tipp 2: die Location

Um das tropical Sommerfeeling noch mehr zu unterstreichen, ist die passende Location wie immer sehr entscheidend. Häufig gibt es nicht die Möglichkeit an einem weißen Sandstrand auf einer Trauminsel zu feiern. Aber eine Location im Grünen mit liebevoll exotisch gestalteter Dekoration kann das Motto genau so gut umsetzen.

Tipp 3: tropische Blumeninspiration

Egal, ob als Haarschmuck, im Brautstrauß oder als Deko – natürlich setzen auch beim tropischen Hochzeitsmotto Blumen ganz besondere Akzente. Aber nicht nur bunte Blüten sind ein Eye-Catcher, sondern auch Palm- oder Bananenblätter machen das Tropical-Konzept perfekt. Außerdem könnt ihr die Blätter beschriften und zum Beispiel als Namenschilder für die Plätze eurer Gäste verwenden.

Tipp 4: exotischer Schmuck

Wie zu allen Hochzeiten, gehört auch zu Tropical Weddings der perfekte Schmuck für die Braut und ihre Brautjungfern dazu. Farbenfrohe und verspielte Perlen und Anhänger machen den Look der Tropical Bride vollständig. Bei diesem Motto kann die Braut auch ihre Füße mit bunten Accessoires in Szene setzten. Diese wirken selbstverständlich am besten, wenn man sie Barfuß heiraten möchte aber auch in Kombination mit flachen Schuhen können sie hervorragend aussehen.

Tipp 5: Frischekick durch Früchte

Auf keine Fall dürfen tropische Früchte fehlen. Schön angerichtet, sind sie  fantastische Hingucker und Leckerbissen für Zwischendurch. Im Sommer sind sie immer eine willkommene Erfrischung bei den Gästen.

Noch mehr Sommerhochzeits-Inspiration findet ihr auch in diesem Artikel: 5 Tipps für eure Sommerhochzeit

Beteiligte Hochzeitsexperten:

Fotos: Anna Maria Langer Fotografie

Model: Maja Matic

Kleid: Namesia by Victoria Rüsche

Blumen: Wild Daisy

Papeterie: Liebelein Will

Schmuck: Forget About The Name

Hair & Make-Up: Dana

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

noni Brautkleider 2018

noni Brautkleider 2018

Noni aus Köln steht für puristische Brautkleider und maßgeschneiderter Modelle. Jedes Jahr entwickeln die beiden Inhaberinnen Johanne Bossmann und Judith Müller eine atemberaubende neue Kollektion und die 2018er Brautmode möchte ich heute vorstellen.

Die Kollektion ist ein Mix aus trendbewusstem Spitzenstoffen, hochwertigen Accessoires und vielen Neuerungen: viele Brautkleider können nun „ready to wear“ im noni-Onlineshop bestellt werden. Eine super Möglichkeit für alle Bräute, die nicht in der Nähe von Köln wohnen aber trotzdem eins der wundervollen Kleider kaufen möchten.

Um die neuen Brautkleider schön in Szene zu setzen, sind Johanne und Judith vor die Tore der Stadt ins Siebengebirge gefahren. Vielleicht habt ihr das Shooting so wie ich auf der Insta-Story mit verfolgt: Hinter den Bildern, die ich euch heute zeige, steckt harte Arbeit. Fast noch der in der Nacht stand das Team auf, um die ersten Morgenstrahlen in der Natur einzufangen. Fotograf Le Hai Linh und Christina von Maskenraum sorgten dafür, dass Brautkleider und Model ins perfekte Licht gerückt wurden.

Viel Spaß mit den neuen Modellen von noni 🙂

Anais

Mein absoluter Favorit der neuen noni-Kollektion: Anais. Moderne Botanik-Spitze trifft blauen Tüllrock, U-Boot Ausschnitt trifft feine Bogenkante an Ärmel und Saum. Besonders von der Blattoptik der Spitze bin ich einfach hingerissen. Kombiniert hat noni das Kleid mit einem zarten Blumenkranz aus Vergissmeinnicht.

Kleiner Tipp von noni:

Neben dem Tüllrock in Hellblau findest Du in der aktuellen Brautkleider Kollektion auch einen wadenlangen Tüllrock in Ivory und einen kurzen Tüllrock in Rosa. Selbstverständlich können die Röcke in Länge und Farbe variiert werden!

Coralie mit Chiffonrock

Ein zweiteiliges Brautkleid mit schlichtem Überrock aus Seidenchiffon macht den modernen, rückenfreien Look perfekt. Ein rosa Taillenband, transparente Spitze und fließender Chiffon lassen Coralie sehr edel wirken.

Kleiner Tipp von noni:

Wie bei unseren anderen Brautkleidern auch besteht auch bei unserem kurzen vintage Brautkleiddie Möglichkeit, einen BH mit Trägern unter dem Hochzeitskleid zu tragen. Transparente Träger oder in Hautfarbe sind so gut wie unsichtbar und das Kleid ist im Rücken immerhin so hoch geschnitten, dass ein spezieller BH für rückenfreie Kleider darunter verschwindet.

Norine

Ebenfalls eins meiner Favoriten der neuen noni-Kollektion ist das Brautkleid „Norine“ . Ebenfalls zweiteilig, ist es eher schlicht und modern und nicht so verspielt wie Coralie. Die Spitze ist ebenfalls im Botanik-Look gehalten und wird kombiniert mit einem wadenlangen A-Linien Rock in Ivory.

Kleiner Tipp von noni:

Die weißen, flachen Brautschuhe im Ballerina Stil passen perfekt zum schlichten, urbanen Look und lassen die Braut den Tag der Hochzeit bequem genießen und die Nacht durchtanzen.

 

Alle noni Brautkleider 2018 findest du auf noni.de.

Beteiligte Hochzeitsexperten:

Fotos: Le Hai Linh Photography

Styling: Maskenraum

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Flower-Power aus der Box

Flower-Power aus der Box

Blumen sind wahre Alleskönner: Sie inspiereren uns,  sorgen immer wieder für Freude und machen unseren Tag und vor allem Hochzeiten bunter. Umso schöner ist es, dass aus ihnen immer wieder neue Kreationen entstehen.

Eine schöne Abwechslung zu den gebundenen Stäußen sind die GRACE Flowerboxen. Die Blumen sehen nicht nur fantastisch aus, sondern verbreiten auch einen herrlichen Duft. Wer sie schon kennt, weiß, dass sie superfrisch geliefert werden und deshalb wirklich lange halten. In ihrer dekorativen Hutbox werden sie zum echten Hingucker und machen jeden Raum gleich viel schöner. Bei mir sorgen die wunderschönen rosa Rosen in Kombination mit Eukalyptus für gute Laune an meinen Office-Tagen. Besonders praktisch ist auch, dass man die handgefertigten Hutboxen später auch als Deko-Accessoire oder elegante Aufbewahrungsbox benutzen kann.

Blumen sind immer eine schöne Überraschung. Wie wärs denn, wenn ihr eure Trauzeuginnen oder Brautjungfern mit einer dieser tollen Boxen überrascht? Natürlich sind die Flowerboxen auch immer eine schöne Idee für den nächsten Jahres- oder Hochzeitstag. Oder ihr macht es einfach wie ich und sorgt auf eure Arbeitsplatz, in eurem Atelier oder Showroom mit den bunten Rosen für eine besondere Atmosphäre.

Ganz individuell bestimmt ihr die Stilrichtung und stellt euch online euren perfekte GRACE Flowerbox zusammen. Wählen könnt ihr dabei nicht nur zwischen vielen verschieden Sträußen, sondern auch die Farbe und Größe eurer Hutbox. Danach kommt die Box ganz schnell und bequem zu Hause an.

Es ist natürlich immer wieder sehr schade, wenn die liebgewonnen Sträuße verwelken. Dafür hat Grace Flowerbox allerdings auch eine ideale Lösung: die infinity Rosen. Das sind frisch gepflückte Rosen, die konserviert wurden und daher bis zu drei Jahren blühen. Hinzukommt, dass sie keine weiteren Pflegemittel oder Wasser benötigen. An einem schattigen Orten mit Raumtemperatur kommen sie also auch ohne Zuwendung aus – sehr praktisch, wenn es mal wieder stressig zugeht.

Also ihr Lieben, lasst Blumen sprechen und schaut mal bei GRACE Flowerbox vorbei 🙂

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Wie plane ich eine gute Bridal Shower?

Wie plane ich eine gute Bridal Shower?

Die Trauzeuginnen, Brautjungfern und Freundinnen der 2018er-Bräute beginnen wahrscheinlich gerade mit der Planung der Junggesellinnenabschiede und Bridal Showers ihrer lieben Bräute. Doch was machen, wenn Bauchladen, Fake-Schleier und Co. nicht in Frage kommen?

Am besten fragen wir Jessi von Little Confetti Moments. Im Sommer diesen Jahres plante sie mit Franzi hingebungsvoll die Bridal Shower ihrer lieben Freundin Susanne, bei Instagram auch unter Frl. Leni bekannt. Die beiden lernten sich letztes Jahr bei meinem Instabräutetreffen in Hamburg kennen und sind seitdem wirklich gute Freundinnen geworden. Susi heiratete dieses Jahr mit einer wunderbaren freien Trauung und vorher musste ihr „Braut-sein“ natürlich gebührend zelebriert werden. 

Nur was gehört alles zu einer wunderbaren Bridal Shower dazu? Wie muss man diese planen, damit sie ein voller Erfolg wird und der Braut in schöner Erinnerung bleibt? Die Antworten darauf findest du in diesem Blogartikel, zusammen mit den schönen Momenten von Susis Bridal Shower, fotografiert von der lieben Annie Rohse.

Planungstipp 1: Ideen sammeln & Konzept erstellen

Was mag die Braut, welchen Geschmack hat sie? Für welche Stilrichtung hat sie sich bei ihrer Hochzeit entschieden? All das sind wichtige Faktoren und Hinweise für die Bridal Shower. Jessi und Franzi wussten, dass Susi eine Boho-Hochzeit feiern würde, also kam für die Bridal Shower auch nur ein Boho-Motto infrage. Über Wochen sammelten sie Ideen, brainstormte und notierte. Aus der losen Ideensammlung entstand nach und nach ein richtiges Bridal-Shower Konzept, welches sie als PDF umwandelte und somit eine super Vorlage für alle beteiligten Hochzeitsexperten hatte. Das bringt mich bereits zum zweiten Planungstipp…

Planungstipp 2: Die richtigen Hochzeitsexperten einspannen

Jessi überlegte, welche Hochzeitsexperten ihr Konzept am besten umsetzen könnten und kontaktierte die Fotografin Annie Rohse, die sie ebenfalls beim letzten Instabräutetreffen in Hamburg kennengelernt hatte. Stefanie Kehr kümmerte sich um die Blumen und Lotta von Pretty Factory stiftete Dekoelemente aus ihrem Fundus. Leckere Macarons stelle Jö Makrönchen aus Altona und verschiedene Accessoires stammen vom Brautkästchen. Damit die Braut ihre Bridal Shower schön gestylt zelebrieren kann, kontaktierte Franzi Bianca Krentz, die sich um Susannes Makeup kümmerte. Und was darf natürlich noch nicht fehlen? Die Papeterie, Boho-like umgesetzt von der Weserbraut.

Planungstipp 3: Schöne Aktivitäten

Nach ein paar selbstgemachten Snacks und einem schönen Stylting für Susanne ging der Nachmittag entspannt mit einem Blumenkranz-Workshop weiter. Das macht nicht nur Spaß, sondern durch ein geplantes Foto-Shooting im Anschluss werden die schönen Blumenkränze für die Ewigkeit festgehalten. Und viele Blumen sehen auch als getrockneter Kranz schön aus und sind eine tolle Erinnerung an den Tag.

Beteiligte Hochzeitsexperten:

Fotos: Annie Rohse

Blumen: Stefanie Kehr

Papeterie: Weserbraut

Dekoration: Pretty Factory

Macarons: Jö Makrönchen

Styling: Bianca Krentz

Beutel, Photo Props, Sekt & Servietten: Brautkästchen

Konzept: Little Confetti Moments

Konzept: Franzi

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Den Fotografen schon fürs Getting Ready buchen?

Den Fotografen schon fürs Getting Ready buchen?

Diese Frage stellen sich wohl alle Bräute, die in diesem Moment den Fotografen für ihre Hochzeit im nächsten Jahr buchen wollen. Viele Fotografen bieten Stundenpakete an und da kommt früher oder später die Frage auf, ob der Fotograf zum Getting Ready schon da ist, die Hochzeit aber dann zur Party verlässt oder umgekehrt. Oder sollen an das Stundenpaket noch ein paar Stunden angehängt werden?

Ich möchte euch heute erzählen und zeigen, warum es so wichtig ist, dass euer Fotograf euch schon beim Getting Ready begleitet. Meine drei Top-Gründe begleiten werden wunderschöne Fotos von Mel Erdmann und Juli Esau, die ein tolles Shooting konzipiert haben, dass diesem Artikel das Krönchen aufsetzen soll. Eine ganz wichtige Rolle spielt dabei natürlich die Stylistin Sandra Milden, die mit Pinselchen, Farben und viel Geschick aus unserem Model eine hübsche Braut zaubert. Die Papeterie von Project Pinpoint korrespondiert perfekt mit der Dekoration und den Blumen von Margarita Heinrichs, das Brautkleid von Beccaloreen passen wunderbar zum Schmuck von Le Shop aus Bonn und Der Feine Herr sorgt mal wieder für einen glänzenden Bräutigam-Auftritt.

Also, liebe Bride Moments Leser, viel Spaß bei diesem neuen Planungsartikel und ich denke, danach sollten allen klar sein, ob der Fotograf schon für das Gettingready gebucht werden sollte 🙂 

styledshooting-3styledshooting-4styledshooting-15styledshooting-17styledshooting-29styledshooting-35styledshooting-42Grund 1: Zeit für Details

Zu keinem anderen Zeitpunkt eures Hochzeitstages wird der Fotograf so viel Zeit haben, viele kleine Details zu fotografieren. Haben sich die Gäste erst einmal in der Kirche eingefunden, schreitet die Braut zum Altar und los geht es mit dem Emotionen. Diese einzufangen, ist eine der Hauptaufgaben von Hochzeitsfotografen: Der verliebte Blick, die kleine Träne im Augenwinkel der Brautmutter, der Handschlag zwischen Bräutigam und Brautvater. Euer Hochzeitsfotograf ist hochkonzentriert, diese Momente festzuhalten.

Umso schöner, wenn Details wie die Papeterie, der Brautschmuck, das Brautkleid oder der Brautstrauß bereits vom Getting Ready in gutem Licht und ganz in Ruhe eingefangen wurden. Denn eins kannst du mir glauben: euer Brautkleid wird zu keinem Zeitpunkt so sauber sein wie ganz zu Anfang des Hochzeitstages.

Gebt euch und eurem Fotografen diese wichtige Zeit am Hochzeitsmorgen, alles Schöne einzufangen.
styledshooting-11styledshooting-9styledshooting-43styledshooting-48styledshooting-50styledshooting-92Grund 2: Die Ruhe vor dem Hochzeitstag

So ein Hochzeitstag ist ganz schön trubelig. Alle eure Verwandten, eure Familie und Freunde sind gekommen, um mit euch zusammen zu feiern. Ein Highlight folgt auf das nächste, es gibt schöne Worte, Tränen, Konfetti, süße Torte, Geschenke. Umso schöner ist es doch, ruhig und besonnen diesen Tag zu beginnen. Mit einer Stylistin, der ihr vertraut, die euch beruhigt und euch schön für den Tag macht.

Mit der Trauzeugin an eurer Seite, der Brautmutter, der kleinen Schwester, den Brautjungfern und und und. Sie werden euch die nötige Gelassenheit geben und wissen genau, wie ihr in solchen Situationen beruhigt werden könnt. Der Fotograf fängt diese Momente nur unter euch Frauen ein. Durch ihn wirst du ewig daran erinnert werden, wie deine Mutter dir den Schleier aufgesetzt hast, wie du den liebevollen Brief deiner Schwester gelesen hast oder wie sehr sich deine Trauzeugin über ein kleines Geschenk gefreut hat. Lasst diese Momente für immer einfangen durch einen professionellen Fotografen, der das Geschehen von außen betrachtet und im richtigen Moment auf den Auslöser drückt.

styledshooting-51styledshooting-57styledshooting-59styledshooting-68styledshooting-72styledshooting-75styledshooting-80Grund 3: Das Brautshooting

Das Getting Ready gibt dir und deinem Fotografen Zeit, dich als Braut ins perfekte Licht zu rücken. Denn zu keinem anderen Zeitpunkt am Hochzeitstag werdet ihr ganz in Ruhe Fotos nur von der Braut machen können. Natürlich ist dies oft auch Teil des Brautpaarshootings, doch da steht meist das Paar im Mittelpunkt. Die Braut alleine zu fotografieren bedeutet, ihre Aufregung festzuhalten. Sie direkt nach dem Getting Ready, wo die Frisur noch sitzt, keine Träne geflossen ist und das Kleid gerade übergestreift wurde zu fotografieren, bringt wunderbare Brautportraits, die einen festen Platz im Hochzeitsalbum haben werden und essentiell wichtig sind.
styledshooting-90styledshooting-93styledshooting-98styledshooting-99Danach kann es dann weiter zum First-Look mit dem Liebsten gehen 🙂

Ich hoffe, ich habe euch ein paar Anregungen gegeben, warum der Fotograf beim Getting Ready so wichtig ist. Zeigt mir doch eure Getting Ready Fotos bei Instagram, indem ihr mich mit @bridemoments markiert.

Eure Charlotte

 

Beteiligte Hochzeitsexperten:

Hair & Make-Up: Sandra Milden
Brautkleid: Beccaloreen 
Schmuck: Le Shop Bonn
Bräutigam-Accessoires: Der Feine Herr 
Seidenbänder: Seidenband 
Deko & Floristik: Margarita Heinrichs
Papeterie: Project Pinpoint 
Fotografie: Juli Esau & Mel Erdmann

MerkenMerken

Verliebt in…Rubbellose zur Hochzeit

Verliebt in…Rubbellose zur Hochzeit

Rubellose erfreuen sich in Deutschland wirklich großer Beliebtheit – nicht nur beim Lotto spielen sind sie ein Gewinn. Schon als Kind mochte ich es, mir einen Pfennig zu nehmen und ein Feld frei zu rubbeln, um zu sehen, was sich dahinter verbirgt.

Marie und Robert von Bonbon Villa adaptieren diesen schönen Überraschungseffekt für Hochzeiten und entwickelten die Rubbellose zur Hochzeit – eine wirklich fabelhafte Idee! Die beiden haben mir ein kleines Päckchen zum Ausprobieren zugeschickt und ich möchte euch heute vorstellen, was man mit den Rubbellosen so alles anstellen kann 🙂

8C5649B7-ABC8-4A81-8050-FF070E2A49B0Das Besondere an den Losen ist nämlich, dass ihr sie selbst ganz individuell beschriften könnt. DIY-Bräute aufgepasst! Kraftpapier und Gold sind bei Hochzeiten immer angesagter und deshalb gibt es natürlich auch XXL-Rubbellose in dieser Farbkombi. Ihr könnt die Lose für folgende Zwecke nutzen:

  • Gastgeschenke
  • Bridal Shower
  • Getting Ready
  • Für die Frage: „Willst du meine Trauzeugin sein?“
  • Für eure Brautjungfern
  • und und und

Deiner Kreativität sind natürlich keine Grenzen gesetzt! Ich habe für euch eine kleine Schritt-für-Schritt-Reportage erstellt, wie die Rubellose funktionieren:

IMG_6733Vor Kurzem hat Bonbon Villa einen eigenen Shop gegründet, in dem ihr rund um die Uhr online bestellen könnt. Es gibt dort nicht nur Rubellose, sondern auch Papeterie, Siegelwachs, Dekoration, Ringkissen und mehr. Schaut mal rein und lasst euch inspirieren.

Die Rubbellose gibt es sowohl im Vintage-Look als auch in ganz verschiedenen Farben und Formen:

FC27C64D-4EAD-472B-ADE4-DC0824D8450FFür mein nächstes Instabräutetreffen bereite ich auch gerade eine schöne Kleinigkeit für die Instabräute vor – mehr wird aber hier noch nicht verraten 🙂

D7D97DCE-7B90-4E88-A25E-2BDD808D770FRubbellose zur Hochzeit – eine tolle Idee, die mir gut gefällt und die ich euch gerne weiterempfehlen möchte. Schaut doch mal bei Bonbon Villa vorbei 🙂

Eure Charlotte

Brautmode von Isi Lieb aus Düsseldorf

Brautmode von Isi Lieb aus Düsseldorf

Die Bräute von 2018 stehen schon in den Startlöchern, um ihr Brautkleid auszusuchen und da schadet es nicht, sich von überall Inspirationen zu holen und vor allem auch bei den kleineren Brautmode-Ateliers vorbeizuschauen. Dort erhaltet ihr nämlich auch das Brautkleid-Kauf-Feeling im intimen kleinen Kreis gratis dazu. 

Wer in Düsseldorf nach seinem Brautkleid sucht, der kommt an Isi Lieb nicht vorbei. Der wunderschöne Showroom findet sich mitten in der Innenstadt und Inhaberin Silke und ihre Mitarbeiterinnen freuen sich, euch bei der Wahl eures Brautkleides zu beraten. Mit Isi Lieb habe ich bereits ein Vintage-Shooting geplant und bin immer noch begeistert von der natürlichen Eleganz und der Hochwertigkeit, die jedes Kleid ausstrahlt.

Heute möchte ich euch das neue Braut Outfit von Isi Lieb vorstellen: Langarm Häkel-Spitze und ein 3/4 Tüllrock kombiniert mit einem wunderschönen Rückenausschnitt. Dieses Outfit vereint alle aktuellen Trends und sieht dabei so entzückend aus! Natürlich kann das Oberteil auch mit einem anderen Rock kombiniert werden und zur Party können ebenfalls die Schuhe gewechselt werden und schon hat Braut verschiedene Stylings am Hochzeitstag. 

Viel Spaß mit den schönen Fotos von Violeta Pelivan und lasst euch inspirieren 🙂

6098_violeta-pelivan6102_violeta-pelivan6110_violeta-pelivan6160_violeta-pelivan6169_violeta-pelivan6211_violeta-pelivan6200_violeta-pelivan6327_violeta-pelivan6376_violeta-pelivan6448_violeta-pelivan6496_violeta-pelivan6629_violeta-pelivan6700_violeta-pelivan

Beteiligte Hochzeitsexperten:

Foto – Violeta Pelivan
Brautkleid: Isi Lieb
Styling: Iga Kempka
Blumen: Bloombox Düsseldorf
Schuhe (grün): Zara
Model: Stephanie

Was zieht Braut drunter? Brautwäsche Ideen von SINA FISCHER

Was zieht Braut drunter? Brautwäsche Ideen von SINA FISCHER

Nach dem Brautkleidkauf ist vor dem Lingerie-Kauf. Denn was, liebe Bräute, zieht man denn unter so ein schönes Kleid mit wallendem Rock, Spitzenoberteil oder Corsage? Es ist gar nicht so leicht, die richtige Brautwäsche zu finden. Deshalb solltet ihr euch unbedingt schon beim Brautkleid-Kauf beraten lassen, welche Wäsche am besten unter euer individuelles Kleid passt.

Ja und was passiert, wenn ich unter mein Kleid nur formende, hautfarbene Wäsche tragen kann? Wann ist dann Zeit für ein hübsches Spitzen Negligé? Tragt es doch beim Boudoir- oder Babybauchshooting, überrascht euren Liebsten, wenn er euch in der Hochzeitsnacht aus dem Kleid geholfen hat (solltet ihr nicht zu müde sein) oder nehmt es mit in die Flitterwochen. Natürlich eignet sich auch das Getting Ready am Hochzeitsmorgen perfekt für einen schönen Kimono.

Heute möchte ich euch die neue SINA FISCHER Bridal Robes Kollektion 2017/2018 vorstellen. Hier gibt es feine Lingerie und Spitzentops für die Braut von bodenlangen Negliés bis kurze Spitzenmäntelchen gibt es dort alles, was das Bräuteherz begehrt. Was mich besonders beeindruckt: Jedes Modell wird im eigenen Atelier hier in Deutschland, auf der Schwäbischen Alb hergestellt. Die Designerin achtet besonders auf Nachhaltigkeit und Effizienz, Materialien werden achtsam eingesetzt und möglichst nicht verschwendet. Eine sehr zukunftsorientierte und moderne Denkweise, die mich beeindruckt 🙂

SinaFischerDesign_BridalRobes2018_Patina_side_web_AlexandraStehlePhotography_83

Patina

Ein kurzes Mäntelchen aus Spitze mit Kapuze gefällt mir besonders gut. Die Kapuze erinnert an einen Schleier und daher eignet sich Patina perfekt für das Getting Ready. Ihr könnt es aber aufgrund der Passform auch beim Babybauch-Shooting tragen.

SinaFischerDesign_BridalRobes2018_Patina_portrait_web_AlexandraStehlePhotography_101

Sina Fischer möchte mit ihren „Haus“-Kleidern jeder Frau das gewisse Carrie-Bradshaw-Gefüh geben: Mehr Glamour auf dem Sofa, Ladies!

SinaFischerDesign_BridalRobes2018_Lunga_side_web_AlexandraStehlePhotography_423SinaFischerDesign_BridalRobes2018_Kimono_stardust_side_web_AlexandraStehlePhotography_248SinaFischerDesign_BridalRobes2018_Cortana_front_web_AlexandraStehlePhotography_123SinaFischerDesign_BridalRobes2018_Cortana_detail_web_AlexandraStehlePhotography_126SinaFischerDesign_BridalRobes2018_Cortana_side_web_AlexandraStehlePhotography_127

Ob langer Spitzenmantel, sexy Negligé, verspieltes Babydoll oder schlichtes Träger- hängerchen – die neuen Formen zeigen einmal mehr die Liebe zum Detail.
Mit Besonderheiten wie Seiden-Knöpfe auf der Vorderseite, Spitzen-Träger, die sich im Rücken kreuzen, Manschetten aus feiner Tüllspitze oder Seidenbänder zum Schliessen ist jede Bridal Robe ein Blickfang.

 

„Wir wollen allen Frauen Mut machen, ihre Schönheit zu erkennen und auch zu zeigen. Spitze beispielsweise weckt sofort ein sinnliches Gefühl.“ SINA FISCHER

 

SinaFischerDesign_BridalRobes2018_Babydoll_front_web_AlexandraStehlePhotography_93

 

Where to buy?

Gefällt dir die Brautwäsche genauso gut wie mir? Dann hinterlasst mir doch einen Kommentar oder schreibt mir bei Instagram 🙂

Eure Charlotte

5 Tipps für euer Brautpaarshooting

5 Tipps für euer Brautpaarshooting

Das Brautpaarshooting gehört für die meisten Brautpaare zu einem festen Programmpunkt bei der Hochzeit. Ob direkt nach dem Getting Ready mit einem romantischen First-Look oder frisch verheiratet nach der Trauung, das Brautpaarshooting ist wichtig und daher widme ich ihm heute einen ganzen Blogartikel, voll gepackt mit 5 heißen Tipps von Hochzeitsfotografin Mel Ende

Denn, liebe Bräute, es ist wirklich wichtig, zu welcher Tageszeit ihr das Brautpaarshooting plant, wer alles dabei ist oder wo das Shooting stattfindet. Also, dieser Artikel verschafft euch einen ersten Überblick, worauf ihr beim Shooting achten müsst und er ist nicht nur vollgepackt mit Infos für euch. Die liebe Mel Ende hat mir außerdem wunderschöne Paarfotos geschickt, die ich euch ebenfalls zeigen darf. Alle Credits findet ihr wie immer am Ende des Artikels. Und jetzt her mit den Tipps 🙂

Bride Moments_002Bride Moments_004Bride Moments_007Tipp 1: Die Tageszeit

Charlotte: Liebe Mel, viele Paare planen ihr Shooting direkt nach der Trauung, meist um die Mittagszeit. Was spricht dagegen und was ist deiner Meinung nach die beste Zeit für das Brautpaarshooting?

Mel: Die Tageszeit kann schon sehr wichtig sein für das Shooting. Die Mittagssonne ist nicht immer am Besten geeignet, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Sicher ist es möglich, wenn man sich ein schattiges Plätzchen sucht, aber optimaler sind Shootings am Nachmittag oder am Abend. Das Licht ist weicher und schmeichelt der Haut – wohingegen die Mittagssonne eher hartes Licht und harte Schatten wirft.
Sprecht auf jeden Fall mit Euerem Fotografen darüber. Ich gehe mit meinen Paaren abends immer noch einmal raus und mache ein paar Aufnahmen in der Abendsonne. Schaden kann das nicht – frei nach dem Motto: „Was man hat, hat man!“ Shootings während Kaffee und Kuchen eignen sich sehr gut – wobei es natürlich auch wieder darauf ankommt, welche Jahreszeit aktuell bei Eurer Hochzeit ist. Die Zeiten für Sonnenuntergänge sind natürlich immer unterschiedlich. Aber keine Sorge – wenn man den Tag ein bisschen locker und flexibel gestaltet, kann man sich alles noch genau so stricken, wie es am Besten passt.
 Bride Moments_006Bride Moments_008Bride Moments_009Bride Moments_010

 

Tipp 2: Die Begleitpersonen

 Charlotte: Manche Brautpaare wollen ihre Trauzeugen, vielleicht sogar ihre Eltern oder sonstige Verwandte mit zum Shooting nehmen. Was hast du für Erfahrungen mit Begleitpersonen?

 

Mel: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es oft entspannter ist, wenn uns keine weiteren Leute zum Shooting begleiten. Manchmal kann es ganz hilfreich sein, wenn das Kleid zB sehr pompös ist, die beste Freundin mitzunehmen, damit sie es ab und an richten kann, sollte es mal nicht so schön liegen bzw. fallen. Dennoch ist es für Euch entspannter, wenn niemand dabei ist, und Ihr die Zeit zu Zweit genießen könnt. Oft traut man sich dann nämlich doch nicht unbedingt, ungezwungen mit dem Partner zu kuscheln, wenn viele Leute zusehen. Gerade beim Bräutigam ist es so, dass er sich schneller ablenken lässt und zu, „Witze machen“ neigt – was natürlich nicht unbedingt schlecht sein muss.
Bilder, auf denen man lacht, sind definitiv die Sparte meiner Lieblingsfotos, da sie echt und natürlich wirken. Lachende Fotos bekommen wir aber auch so hin – dafür brauchen wir niemanden, der uns ablenkt 🙂
Das Shooting sollte für Euch Beide eine schöne Zeit sein, in der Ihr eventuellen Stress einfach beiseite schieben könnt. Solltet Ihr Angst haben, zu lange von den Gästen weg zu sein – sprecht mit Eurem Fotografen, wie lange er das Shooting einplant. In der Zeit, in der Ihr mit mir unterwegs seid, ist es gut, wenn man im Vorfeld darüber nachgedacht hat, dass die Gäste beschäftigt sind. Sehr gut eignet sich hier zB die Hochzeitstorte bei Kaffee und Kuchen zu reichen. Die Gäste sind erst einmal beschäftigt und man kann davon ausgehen, dass sie sich nicht langweilen werden. Gerne können auch schon ein Gästebuch ausgelegt oder kleine Aufträge im Vorfeld verteilt werden. Manchmal freuen sich Freunde und Familie sogar, wenn das Brautpaar noch einmal kurz „verschwindet“, damit sie die Sachen vorbereiten können, die sie für Euch geplant haben.
 Bride Moments_012Bride Moments_016Bride Moments_017Bride Moments_019Bride Moments_022

 

Tipp 3: Der Zeitpunkt

Charlotte: First Look vor der Trauung oder das Shooting nach der Trauung? Was sollten Brautpaare bei der Planung ihres Shootings bedenken?

Mel: Ihr solltet Euch überlegen, welche Art von Shooting Ihr für Euch favorisiert. Es gibt die Möglichkeit, dass Ihr Beide Euch vor der Trauung ganz allein seht, bevor alle Augen auf Euch gerichtet sind. Der sogenannte „FIRST LOOK“ ist ebenfalls ein sehr emotionaler Moment, den Ihr vor der Trauung richtig genießen könnt. Danach ist quasi „high life“ angesagt. Dennoch kann der Bräutigam danach natürlich am Altar auf seine Braut warten. Das Shooting vor der Trauung soll Eure Emotionen festhalten, ohne dass Eure Gäste davon mitbekommen. Eine sehr schöne Zeit, die gerne und  immer öfter von den Paaren genutzt wird. Natürlich schließt ein „First Look“-Shooting das Brautpaarshooting nach der Trauung nicht aus. Wenn Ihr in der Tagesplanung flexibel seid, können wir immer noch alles so stricken, wie es für Euch am Besten passt.
Bride Moments_023Bride Moments_050

 

Tipp 4: Spazieren und Tanzen

Charlotte: Viele Brautpaare stehen an ihrem Hochzeitstag das erste Mal zu zweit vor der Kamera. Wie schaffst du es, dass sie dabei trotzdem natürlich aussehen und die Bilder nicht gestellt sind?

 

Mel: Oft fühlt man sich immer erst einmal komisch und fremd vor der Kamera. Emotionen zu zeigen ist manchmal gar nicht so einfach. Auch deswegen ist es wichtig, dass Ihr Eurem Fotografen vertraut und die Chemie zwischen Euch stimmt. Ich biete Kennenlernshootings an, die genau deswegen einen kleinen Reiz haben – sich vorher einmal kennenzulernen – aber auch einmal auszutesten, wie es ist, wenn man so vor der Kamera steht. Viele denken sich Horrorszenarien aus und haben Angst davor, nicht gut genug auszusehen. Doch darum geht es nicht. Wir wollen Euch so auf Bildern festhalten, wie Ihr seid. Da muss sich niemand in einer Rolle sehen, sondern einfach man selbst sein. Um nicht einfach so da zu stehen eignet sich alles, was man „in Bewegung“ machen kann. Tanzen und spazieren gehen steht dabei ganz vorne auf meiner Liste. Witzig ist es zudem auch immer noch – und die Bilder, die dabei entstehen, sind Momente aus dem Leben gegriffen.
 Bride Moments_051

 

Tipp 5: Der richtige Ort

Charlotte: Was ist denn nun der richtige Ort für das Brautpaarshooting? Lohnt es sich, mit dem Fotografen weit raus zu fahren, um Bilder in der freien Natur zu machen?

 

Mel: Als Natur-Fan liebe ich alles, was sich Natur nennt. In der Natur gibt es keine störenden Autos, Schilder oder sonstiges. Vielleicht mal den ein oder anderen Spaziergänger – aber der wird auch irgendwann vorüber gehen. Ihr solltet Euch vorher schon einmal ein bisschen an Eurer Traumlocation umgesehen haben, damit Ihr wisst, wo potentielle Orte und Stellen für Euer Shooting sind. Meine Paare schicken mir oft Handyfotos oder ich google die Location oder fahre auch mal vorbei, um mir selbst ein Bild zu machen. In der Natur lassen sich wirklich wunderbare Momente einfangen.
Bride Moments_054
Vielen Dank liebe Mel für deine 5 hilfreichen Tipps zum Brautpaarshooting 🙂

 

Beteiligte Hochzeitsexperten:
Kleid: I Am Yours
Pärchen: Sarah & Flo

Die neue La Robe Marie Couture Kollektion

Die neue La Robe Marie Couture Kollektion

Ihr lieben 2018er-Bräute steht ja schon in den Startlöchern für euren Brautkleidkauf und deshalb möchte ich euch heute fünf brandneue Modelle des Münchner Brautmodenlabels La Robe Marie vorstellen. Ihr seid eine Braut, die es ganz individuell und ausgefallen mag? Ihr habt einen hohen Anspruch und einem Hang zum Luxus? Dann gefällt euch diese neue Kollektion sicherlich genauso gut wie mir!

Als Inspirationsgrundlage dienten der Designerin Susan Bauer weibliche Ikonen der Sechziger, Siebziger und der Gegenwart. Das ungezwungene Lebensgefühl soll sich in Brautkleidern fernab von konventionellen Zwängen widerspiegeln.

Und – hach, wie freu ich mich – die Kollektion besteht aus frei miteinander kombinierbaren Röcken und Oberteilen: Mix and Match heißt das Stichwort für die Braut, die alle Freiheiten braucht und sich ganz individuell ihr Wunschkleid zusammenstellen kann. Bodenlange Brautkleider mit fließenden Linien, raffinierte Rückenausschnitte und schwingende Röcke zusammen mit handverarbeiteten Details: liebe Susan, da hast du eine wunderbare neue Kollektion geschaffen!

Übrigens: Die gesamte La Robe Marie Kollektion 2017 habe ich euch auch bereits hier auf Bride Moments vorgestellt.

Lasst uns zusammen in die Couture Kollektion rein schauen und vielleicht ist ja euer Traumkleid dabei? 🙂

Alba1Alba2Alba

Ein glamouröses Corsagenkleid mit einem weich fallenden Stoff aus wunderbar zartem Rosenstoff und aufwendiger Tüllstickerei. Alba zaubert eine schmale Silhouette und verzaubert euch, wenn ihr einen schlichten und modernen Look bevorzugt.

Alba3albaschmal3Albaschmal2Rosalie1previewcouture2018Rose1Rose

Seidenchiffon kombiniert mit einem extravaganten tiefen Rückenausschnitt zaubern einen Hauch Vintage-Charme.
Rose2Nora3Nora1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr lieben Bräute, habe ich euch Lust auf ein Brautkleid von La Robe Marie gemacht? Alle Kleider der neuen Couture Kollektion und der aktuellen 2017-Kollektion findet ihr auf der Website von La Robe Marie.

Außerdem könnt ihr dort direkt einen Termin zur Anprobe vereinbaren, Susan Bauer im Münchner Westend freut sich auf euch 🙂

Fotografie: Barbara Meyer-Selinger Photographie

Dekoration: Angelika Grupp

Schuhe: Selve

Make-Up & Frisur: Marina von Massenbach

Schmuck: Elmar Grupp