Hamburger Instabräute Shooting

Hamburger Instabräute Shooting

Beim zweiten Hamburger Instabräutetreffen habe ich ganz tolle Bräute kennengelernt, deren Hochzeitsvorbereitungen ich auch danach noch sehr gerne auf Instagram verfolgt habe. Umso schöner, dass die Mädels im Kontakt blieben und zum Abschluss ihres Hochzeitsjahres ein wundervolles Instabräuteshooting auf die Beine gestellt haben. Mit der Unterstützung von tollen Dienstleistern fand das Shooting genau ein Jahr nach dem Instabräutetreffen statt und heute kann ich euch die schönen Bilder zeigen. Jana und Julia, die Organisatoren des Shootings über den Zusammenhalt unter den Instabräuten:

Wir haben das Shooting als Abschluss unseres eigenes Hochzeitsjahres organisiert und haben dabei Unterstützung von tollen Dienstleister erhalten. Wir haben uns zum Großteil bei dem Instabräute treffen von dir liebe Charlotte im Oktober 2017 in Hamburg kennengelernt und uns dann laufend über unsere Hochzeitsplanung unterhalten/ausgetauscht. Dabei sind wir richtige Freunde geworden 🙂 – Instagram verbindet.

Das Shooting fand am 28.10.2018 in dem Speicher am Kaufhauskanal statt – eine tolle Hochzeitslocation. Bevor wir die wunderschönen Bilder genießen dürfen, liste ich euch alle beteiligten Hochzeitsexperten auf:

Die schöne Papeterie: Weserbraut
Unsere hübschen Pullis: Gluecklich heiraten
Unsere Visagistinnen: Brautstylistin Krystina & Bohobeauty_by Henrike & Marlene Rosenbach
Die Luftballons: Party Helden
Die wunderschönen Fotos: Fotografie Werk

Sweets: Lovely Bakery
Der schöne Schmuck: i Tüpfelchen Accessoires
Die tollen Strumpfbänder: Nadelspitze 
Die schönen Memoryanhänger: Resinliebe Memorial Anhänger
Die schönen Blumensträuße: Annasiewertflowersinn
Die tollen Bücher: Wedding by Madison und Ehe im Glück
Dekoration: My Wedding Shop & Festtagsdesign
Die fantastische Location: Speicher am Kaufhauskanal

Viertes Instabräutetreffen Köln

Viertes Instabräutetreffen Köln

Ja da ist es nun – das zehnte und letzte Instabräutetreffen fand dort statt, wo alles angefangen hat: in meiner Heimat- und Lieblingsstadt Köln. Zum zweiten Mal trafen wir uns wieder in der wunderschönen Brautboutique von meiner lieben Sarah, bei der Herzbraut und konnten zwischen Tüllwolken, glitzernden Accessoires und samtigen gemütlichen Sesseln einen Nachmittag im siebten Hochzeitshimmel erleben. 

Los ging es wie immer mit einem kleinen Empfang, bei dem sich die zehn Bräute kennenlernen und schon eifrig über ihre Hochzeit austauschen konnten. Wir Hochzeitsexperten stellten und nach und nach vor und danach erzählten die Bräuten, wann und wie sie heiraten, ob sie Team Vintage oder Team Boho sind und wer schon wieviel geplant hat. Dieses Mal waren sowohl 2019er Bräute dabei als auch Mädels, die erst 2020 heiraten, somit hatten wir ganz unterschiedliche Planungssstände. Jeder Hochzeitsexperte stellte seinen mit Liebe vorbereiteten Workshop vor:

  • Sarah von der Herzbraut zeigte den Bräuten verschiedene Accessoires vom Schleier bis zum Headpiece und entführte jede Braut, die wollte, in ihre traumhaften Räumlichkeiten, in denen ein weißer Brauttraum neben dem anderen hängt und die Bräute alle leuchtende Augen bekamen
  • Annika und Ruth von der Traufabrik zeigten tolle Stücke ihrer Papeterie und übten mit den Bräuten Kalligraphie mit eigens entworfenen Übungsblättern und beglückten die Bräuteherzen mit dem legendären Bride to be Beutel
  • Eventfloristik Barion zauberte tolle Blütenkränze mit den Bräuten, sodass wir am Ende des Treffens zehn glückliche Flowercrown-Mädels zu sehen bekamen
  • Sabrina von Pennycakes zeigte den Bräuten, wie sie leckere Kekse als individuelle Gastgeschenke verzieren können und baute einen wunderschönen Sweet Table samt Donut Wall auf
  • Lydia Gerzen hatte Lockenstab, Glätteisen und Haarnadeln dabei und zeigte perfekte Hochzeitsfrisuren und stand beratend zum Thema Brautstyling zur Seite
  • DJ René Pera sorgte für die richtige Atmosphäre mit schönem Licht und toller Lounge-Musik und untermalte den Brautstraußwurf (mehr dazu später) passend und auf den Punkt
  • Alina Cürten hielt jeden Moment des Instabräutetreffens mit ihrer Kamera fest, die Bräute konnten in ihren Fotobüchern schmökern und sie stand jede, die Fragen zu Hochzeitsfotografie hatte, beratend zur Seite

Danke euch allen für eure wundervollen Einsatz und für eure Zeit, die ihr den Bräuten und dem Instabräutetreffen geschenkt habt! Nach den Workshops folgten die Gruppenbilder unter der Regie von Alina und dann wurde es Zeit für drei Verlosungen. An dieser Stelle auch ein großer Dank an alle Verlosungs- und Goodie-Partner: 

Nun lasst Bilder sprechen, danke Alina für deinen Einsatz hinter der Kamera und danke, dass wir das letzte Instabräutetreffen so für die Ewigkeit festhalten können:

Danke für ein wundervolles Wedding-Team für dieses tolle letzte Instabräutetreffen Köln:

Drittes Instabräutetreffen Hamburg

Drittes Instabräutetreffen Hamburg

Das neunte Instabräutetreffen fand zum dritten Mal in einer meiner Lieblingsstädte Hamburg statt. Die Wahl der richtigen Location fiel diesmal überhaupt nicht schwer, denn meine liebe Karina von Festtagsdesign eröffnete Anfang August ihren Laden für Weddings & Parties im schönen Stadtteil Winterhude und so kam es, dass zehn hochzeitsverliebte Bräute bei schönstem Spätsommerwetter am Osterbeekkanal in die wunderbare Hochzeitswelt von Festtagsdesign eintauchen konnten. 

Los ging es mit einem kleinen Empfang, bei dem sich die Bräute kennenlernen und “beschnuppern” konnten. In der Vorstellungsrunde erfuhren wir, welche Braut wann heiratet, dass man nicht immer darauf warten muss, bis der Mann den Antrag macht und wie schnell viele der Bräute ihr perfektes Brautkleid schon gefunden hatten. Wir Hochzeitsexperten stellten uns und unsere vorbereiteten Workshops vor:

  • Karina von Festtagsdesign zeigte den Bräuten, wie sie ihr eigenes Hochzeitsmoodboard erstellen und ihre passenden Hochzeitsfarben auswählen
  • Claudia von lovely bakery verzierte mit den Bräuten leckere Kekse mit Mamor- und Aquarell-Technik und auf Wunsch mit goldenem Monogramm und verwöhnte mit köstlichen Kleinigkeiten
  • Deniz von Deinz-Fotografie hielt das Instabräutetreffen in wunderschönen Fotos fest und zeigte, wie ruhig und sympathisch sie als Fotografin arbeitet
  • Dorothea von Festtagsdesign band mit den Bräuten bunte und wunderschöne Blumenkränze
  • Ina Mühlhaus gab alles und stylte fast alle Bräute in Rekordzeit mit hübschen Beach-Waves und schönem Makeup und gab dabei noch sehr hilfreiche Styling-Tipps

Danke an euch alle für euren tollen Einsatz und diese wunderbaren Workshops! Nach den Workshops war es Zeit für Gruppenbilder, warme Worte, voll gepackte Goodie Bags und zwei Verlosungen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Goodie-Bag und Verlosungs-Partner, die Bräuteherzen glücklich gemacht haben:

  • Die Traufabrik aus Köln für den mittlerweile legendären Bride-to-be-Beutel, der die meisten Instabräute bisher durch ihre gesamte Hochzeitszeit begleitet hat
  • Die Elbbraut für Martini Rosé so hübsch verpackt
  • Ehe im Glück für zartrosa Schlüsselbänder und das brandneue Nagellack-Set “Ein Lack fürs Leben”
  • Le flamant für bunte Milestonecards, die die Bräute durch die Planungszeit begleiten

Und last but not least danke an Flo & Patrick, die Männer im Hintergrund, die ihren freien Samstag dem Instabräutetreffen gewidmet und so viel im Hintergrund mitgeholfen haben.

Nun folgen die Bilder von der lieben Deniz und das Versprechen, dass es dieses Jahr noch ein weiteres Instabräutetreffen in Köln geben wird – ich freu mich drauf!

Hier findest du die Bilder der letzten Instabräutetreffen.

Pantone Farbe des Jahres 2018: Ultraviolett

Pantone Farbe des Jahres 2018: Ultraviolett

Jedes Jahr wartet die Design-, Mode und natürlich auch die Hochzeitsbranche ganz gespannt auf die Pantonefarbe des Jahres und übernimmt diese dann stets als Trendindikator für die kommende Saison. Als die Farbe 2018 gekürt wurde, muss ich ehrlich sagen, war ich nicht ganz so begeistert. Ultraviolett bei Hochzeiten? Ich konnte es mir einfach nicht vorstellen, wie das schön aussehen kann.

Doch als ich dieses wunderbare Styled Shooting gesehen habe, wurde ich eines Besseren belehrt. Wie wunderbar einzigartig und besonders kann diese Farbe wirken und vor allem wie edel kann sie eine Scheunenhochzeit machen?

Umgesetzt wurde das Shooting von einem wunderbar großen Team an Hochzeitsexperten, welche ich euch nicht nur am Ende des Artikels aufgelistet habe, sondern auch hier nochmal gesondert erwähnen möchte: Um die Organisation, das Konzept und Teile der Dekoration (zum Beispiel die tollen Love-Buchstaben) kümmerte sich Janina von Be Unique, die Fotos stammen von der bezaubernden Gülten Hamidanoglu und die Papeterie kommt von Hakuuna Papeterie.

Ein Video erstellte Maximilian Mees, die Hochzeitstorte in Edelstein-Optik zauberte Sabrina von pennycakes, Dekoration kam vom Online-Shop desiary und das Mobiliar lieferten die Mädels von Nimmplatz. Um die Blumen kümmerte sich Nina von Goldregen Floraldesign, die Papierblumen von Blumendekor machen das Ambiente perfekt. 

Die wunderschöne Braut Lenny Pojarov trägt ein Kleid von der Herzbraut, Monsieur Agnes stattete den Bräutigam aus. Die freie Trauung führte Beatrix von Im Namen des Glücks durch, das Styling übernahm Julia Krämer und der Schmuck kommt von der Schmuckschneiderin Verena Metzen. Für die richtige Beleuchtung sorgte 3BService.

So und jetzt lassen wir Bilder sprechen mit einem wunderschönen Ultraviolett-Shooting von einem grandiosen Wedding-Team:

Beteiligte Hochzeitsexperten:

Organisation – Be Unique – Event & Wedding Planner
Fotografie – Gülten Hamidanoglu Fotografie
Fotografie Assistenz – Sabrina Phiesel
Videografie – Maximilian Mees
Papeterie – Hakuuna Papeterie
Hochzeitstorte – Pennycakes
Dekorationenskonzept – Be Unique – Event & Wedding Planner
Ausstattung Deko – Desiary und Be Unique
Mobiliar – Nimm Platz
Floristik – Goldregen Floraldesign
Papierblumen – Blumendekor
Brautkleid – Herzbraut
Herrenausstatter – Monsieur Agnes
Trauung – Beatrix Schmiedel
H&M – Julia Krämer
Schmuck – Verena Metzen
Licht – 3BService
Braut – Lenny Pojarov
Bräutigam – Philipp Born

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Debby & Benny – moderne & elegante Hochzeit

Debby & Benny – moderne & elegante Hochzeit

Was gibt es schöneres, als euch an Valentinstag eine echte Hochzeit zu zeigen? Nicht viel, deshalb habe ich dieses wunderbare Exemplar heute für euch und möchte euch zeigen, wie wunderbar detailreich eine Hochzeit mit 130 Gästen und nur 7 Monaten Planungszeit sein kann.

Debby und Benny heirateten am 15.07.2017 kirchlich und feierten danach im Rittergut Störmode ein rauschendes Fest. Besonders wichtig war ihnen, mit Familie und Freunden und unvergesslichen Tag zu erleben. Das haben sie geschafft, denn mit vielen liebevollen Details schufen sie eine modern-elegante Atmosphäre zum Wohlfühlen. Welchen Tipp würden sie Brautpaaren geben, die ihre Hochzeit noch vor sich haben?

“Plant die Hochzeit für Euch und nicht nur für Eure Gäste. Es soll euer besonderer Tag werden! Genießt den Tag eurer Hochzeit in vollen Zügen und lasst euch nicht aus der Ruhe bringen! Es wird alles perfekt!

Mit diesen Worten des Brautpaares möchte ich euch auf diese wunderschöne echte Hochzeit einstimmen, die von Annika von Pilgrim Foto so emotional bildlich festgehalten wurde: 

Beteiligte Hochzeitsexperten:

Location Hochzeitzeremonie: St. Pantaleon Lohne
Location Hochzeitsfeier: Rittergut Störmede
Fotograf: Pilgrim Foto
Brautkleid: Sweetheart gekauft bei La Promessa
Brautschuhe: Tamaris
Brautschmuck: Haarschmuck La Chia Armband: Michael Kors, Ohrringe: Fossil, Stofftaschentuch: Großmutter der Braut
Bräutigam Outfit: Sons of Savile Row  Schuhe: Lloyd
Floristik: Brunnberg Soest
Deko: hohe Kerzenständer geliehen von Hochzeitsservice Paderborn alles andere selber gemacht (Ideen von Pinterest)
Torte: carolines_kitchen_
Make up: Wencke Dittrich
DJ/Veranstaltungstechnik: Dominic Wessel / SLS Veranstaltungstechnik

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Vorteile einer Winterhochzeit

Vorteile einer Winterhochzeit

Wer mir schon länger folgt, der weiß genau, dass ich ein großer Fan von Winterhochzeiten bin. Man kann so einzigartig gemütliche unverwechselbare Momente schaffen, eine cozy Atmosphäre kreieren, tolle Elemente einbauen – hach, ich liebe es!

Umso mehr habe ich mich gefreut, als mir dieses tolle Wintershooting von Svetlana von Kohlmeier Fotografie eingesendet wurde. Was für wundervolle Details, welch schöne Wintertorten und was für ein schönes Winterbrautpaar habt ihr da kreiert! Alle beteiligten Hochzeitsexperten findet ihr am Ende des Artikels. Begleitend zum Shooting wurde ebenfalls ein wunderbares Video von Philipp Kosicki kreiert. 

Weil es auf Bride Moments ja nicht nur schöne Fotos, sondern auch wertvolle Planungstipps geben soll, liste ich euch in diesem Blogartikel die für mich drei größten Vorteile einer Winterhochzeit auf. Für alle, die noch überlegen, in welcher Jahreszeit sie heiraten möchten, unbedingt lesenswert 🙂

Vorteil 1: Eine entspannte Hochzeitsplanung

Nichts ist ermüdender und frustrierender, als verzweifelt kurzfristig für ein beliebtes Sommerwochenende eine Hochzeitslocation zu suchen. Hat man diese dann endlich gefunden, ist jeder Fotograf schon ausgebucht, die DJs antworten mit einem schmunzeln, der nächste freie Termin ist erst in einem Jahr und auch die Floristin hat Mühe, eure Hochzeit in ihren vollen Terminkalender zu bekommen.

Das alles passiert euch sehr wahrscheinlich, wenn ihr mit weniger als einem Jahr Vorlauf eine Hochzeit in den beliebten Sommermonaten Mai bis September planen wollt. 

Mit einer Winterhochzeit kann euch das definitiv nicht passieren! Die Locationsuche ist entspannt, achtet nur in der Weihnachtszeit darauf, dass viele Weihnachtsfeiern stattfinden. Viele Locations reduzieren ihre Raummieten in der Nebensaison und auch die Dienstleistersuche ist kein Problem. Ein Hoch auf Winterhochzeiten!

Vorteil 2: Eine unvergleichliche Hochzeit

All eure Freunde haben bereits im Sommer geheiratet? Auch wenn man Hochzeiten natürlich absolut nicht vergleichen sollte, kann es schonmal vorkommen, dass im Freundeskreis Hochzeitskonzepte vergliechen werden. Feiert ihr eine Winterhochzeit, könnt ihr Elemente verwenden, die bei Sommerhochzeit unpassend sind. Und ihr müsst auch keine Sorge haben, dass eure Gäste im Hochzeitsstress sind, weil sie innerhalb kürzester Zeit auf vielen Hochzeiten eingeladen sind. Eure Winterhochzeit hat einen zeitlichen Abstand zu den anderen Hochzeiten und stellt damit ein Winterhighlight für euch und eure Gäste dar.

Vorteil 3: Oh, diese Details!

Was für ein Traum, ihr könnt euch richtig ausleben bei eurer Hochzeitsplanung! Ob Hot Chocolate Bar, ein kleiner Weihnachtsmarkt zum Empfang für eure Gäste, warme Decken zum Einkuscheln, ein prasselndes Kaminfeuer: all das macht eure Hochzeit zu eurem romantischen Wintermärchen und wer weiß, vielleicht liegt ja sogar Schnee? Ein Traum für jeden Hochzeitsfotografen 🙂 Denke aber bitte an einen warmen Bolero, Jäckchen oder an einen kuscheligen weißen Pullover, den du über dein Brautkleid ziehen kannst.

Beteiligte Hochzeitsexperten:

Fotos: Svetlana Kohlmeier von Kohlmeier Fotografie

Konditorin: Cake Styling

Brautmode: Momento unicoKüss die Braut 

Styling: Carina Bauer

Papeterie: Mannikusmade

Dekoration: TagTräume

Blumen: Stiel und Blüte 

Location: Pulverfabrik Rottweil

Videograf: Philipp Kosicki

Wein: Weintastisch

Models: Paulina Kowalczyk & Daniel Stolingwa

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Für eucht entdeckt: Das Hochzeitsmagazin von The Little Wedding Corner

Für euch entdeckt: Das Hochzeitsmagazin von The Little Wedding Corner

Heute gibt es einen tollen Tipp für euch, meine Lieben, denn ich habe hier auf dem Blog noch viel zu wenig über Hochzeitsmagazine gesprochen. Wenn man sich die Zeitschriftsregale so anschaut, gibt es eine Menge Brautmagazine, aber nicht jedes gefällt mir gut und ich möchte euch heute meinen absoluten Favoriten unter den Hochzeitszeitschriften vorstellen: Das Magazin vom Hochzeitsblog The Little Wedding Corner

Bestellen könnt ihr es im The Little Wedding Corner Shop und dann kommt es einfach und bequem zu euch nach Hause. Es ist randvoll mit wunderbaren Hochzeitsreportagen, schönen und außergewöhnlichen Inspirationen und vor allem ganz ganz viel hochwertigem Content, den man bei mancher Zeitschrift sonst vermisst. Viele Planungstipps, DIY-Anleitungen und persönliche Stories machen das Magazin zum echten Mehrwert während der Hochzeitsplanung und ich freue mich sehr, dass ich die beiden bisherigen Ausgaben zuhause habe und immer wieder zur Hand nehmen kann.

Ein wunderbares und exklusives Goodie für euch obendrauf gibt es auch noch: Mit dem Gutscheincode Bridemoments15 gibt es 15% Rabatt auf euer The Little Wedding Corner Magazin!

Ich habe mit Barbara von The Little Wedding Corner gesprochen und sie verrät euch ein paar Hintergrundinfos, für wen das Magazin interessant ist und wie es sich von anderen Zeitschriften unterscheidet. Lieben Dank für das tolle Interview, Barbara 🙂

Warum hast ein Hochzeitsmagazin entwickelt? Was war dir dabei besonders wichtig und was ist bei deinem Magazin anders als bei anderen Zeitschriften?

Ich muss gestehen – obwohl ich als Bloggerin ja sonst immer digital unterwegs bin – liebe ich einfach Bücher, Magazine und alles Gedruckte, das ich in der Hand halten und durchblättern kann. Weil ich selbst während meiner Hochzeitsplanung es sehr zu schätzen wusste, abends auf der Couch auch in schönen Inspirationen auf Papier zu Blättern kam mir vor über 2 Jahren die Idee für ein Blogmagazin, das wie der Blog komplett von mir selbst geschrieben ist und in der gewohnt humorvollen Weise durch das Thema „Hochzeitsideen und Hochzeitsplanung“ führt.

Ich denke, was das Magazin so außergewöhnlich und einzigartig macht ist zum einen, dass es in einem sehr persönlichen Stil komplett nur von mir geschrieben wird und zum anderen, dass wirklich umsetzbare Inspirationen dort zu finden sind. Ich achte nämlich bei jedem einzelnen Beitrag sehr darauf, dass auch immer wichtige Tipps teils von Profis, teils von mir gegeben werden, die garantieren dass Bräute die Ideen wirklich auch auf ihrem Fest umsetzen können. Was bringen einem die schönsten Bilder der fantastischsten Tischdekos, wenn Braut nicht weiß wie sie das überhaupt realisieren kann,  ? Und rein optisch besticht das Magazin durch seine liebevolle Aufmachung und detailverliebten Layouts.

An wen richtet sich dein Hochzeitsmagazin? Ist es nur für DIY-Bräute?

Nein, das Magazin ist nicht nur für DIY-Bräute ideal, sondern richtet sich eigentlich an alle Bräute, die Lust auf ein einzigartiges, wunderschönes Hochzeitsfest haben. So gibt es jede Menge praktischer Planungstipps und Checklisten, aber auch unzählige Inspirationen in Form von echten Hochzeitsreportagen und auch Styled Shoots.

The Little Wedding Corner besteht ja nicht nur aus deinen Magazinen, sondern du betreibst auch einen wunderschönen Hochzeitsblog. Was findet man bei dir in der kleinen Hochzeitsecke und über welche Themen schreibst du am liebsten? 

The Little Wedding Corner ist ein moderner deutscher Hochzeitsblog, der euch helfen möchte, eure einzigartige Hochzeit feiern zu können – mit viel Liebe, Individualität und vor allem Freude! Ich teile hier seit 2014 kreative Dekoideen, originelle DIY-Anleitungen,einzigartige Hochzeitsreportagen, Geschichten aus dem Leben während und nach der Hochzeit, und jede Menge praktische Tipps & Tricks zur Planung – für Brautpaare, Trauzeugen, Hochzeitsgäste oder gleichgesinnte Hochzeitsfans. Dabei schreibe ich gerne mit einem Augenzwinkern über die Pleiten, Pech & Pannen des  Hochzeitsplanwahnsinns. Am liebsten schreibe ich tatsächlich über Planungstipps und echte Hochzeiten!

Bild: Irina & Chris Photography

Seit einiger Zeit gibt es bei dir auch einen kleinen Shop. Was gibt es dort für die Bräute zu kaufen?

Der Shop ist mit dem Gedanken entstanden, neben dem Magazin auch liebevoll handgemachte und damit auch einzigartige Produkte für Hochzeiten anzubieten. So finden Bräute dort keine massenproduzierte Artikel, sondern liebevoll selbstgemachte Produkte, die extra für The little Wedding Corner in kleiner Auflage produziert werden. Neben dem Magazin gibt es mittlerweile  handkalligrafierte Prints, einzigartige Cake Topper (aus Kalligrafieschrift) und eine kleine Serie an downloadbaren Papeterieprodukten.

Bild: Julia Hofmann

Vielen Dank für das tolle Interview und wie ihr bestimmt gemerkt habt, bin ich großer Fan des Hochzeitsmagazins und freue mich auf jede neue Ausgabe. Wenn ihr euch das Magazin auch bestellen möchtet, dann schaut bei The Little Wedding Corner vorbei und vergesst nicht, euren exklusiven Rabattcode Bridemoments15 zu benutzen 🙂

Weitere Artikel aus der Kategorie “Für euch entdeckt”:

Die Bridesmaids Box

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Labude Brautmoden Kollektion 2018

Labude Brautmoden Kollektion 2018

Ich weiß ihr lieben Bräute 2018, ihr seid gerade ganz eifrig dabei, euer Brautkleid zu suchen und euch ganz viele Ideen und Inspirationen zusammen zu sammeln. Daher möchte Bride Moments euch als Hochzeitsblog helfen, tolle Brautmodenlabels kennenzulernen und die neuesten Modelle zu beschnuppern.

Ich freue mich, euch heute die neue Kollektion des Kölner Brautmodenlabels Labude vorzustellen. Bereits die Kollektion 2017 war der Knaller und dieses Jahr ist Designerin Julia Kirstein wieder eine einzigartige und wunderbare Linie gelungen, die durch lässig-romantische Brautoutfits im Mix and Match Stil besticht.

Ich gebe euch einen kleinen Einblick in die Kollektion und zeige euch meine absoluten Favoriten. Wollt ihr die ganze Kollektion sehen, so schaut doch in der Labude Boutique in Köln vorbei und lasst euch von Julia und ihrem Termin professionell und mit viel Herz beraten.

Fotografiert wurde die neue Kollektion übrigens wieder von Doreen Kühr, das Styling übernahm les allures und für die Blumen war feather&fern zuständig. 

Viel Spaß 🙂

Oberteil und Rock sind getrennt voneinander zu Kaufen und können so ganz nach Belieben kombiniert werden – je nach Stil und Vorliebe der Braut. Dieses Modell besteht aus dem Top Cora und dem Brautrock Charlotte, den ich nicht nur wegen dem Namen schön finde 🙂

Auch dieses zarte Outfit besteht wieder aus einem weichen Spitzenoberteil (Eve)  und einem Seidenchiffonrock (Charlotte).

Die folgenden Brautoutfits liebe ich auch:

Mädels auf Brautkleidsuche, macht einen Termin bei Labude, ich sag euch, es lohnt sich 🙂

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Erstes Instabräutetreffen Stuttgart

Erstes Instabräutetreffen Stuttgart

Ein Instabräutetreffen in Stuttgart? Gar keine schlechte Idee habe ich in meinen Instastories herausgefunden, als ich meine Follower fragte, wer darauf Lust hatte. Die Resonanz war groß und so entschied ich, noch ein Instabräutetreffen in Stuttgart vor Weihnachten zu veranstalten, eine Christmas-Edition sozusagen. Der Blogartikel und die Bilder hierzu erscheinen leider etwas später als vorgesehen #shameonme, entschuldigt bitte, liebe Bräute und Hochzeitsexperten! Dafür gebe ich jetzt mein Bestes, euch einen guten Eindruck von dem schönen Bräute-Nachmittag zu geben, den wir im Brautatelier TARA im Herzen von Stuttgart erleben durften.

15 Instabräute durften teilnehmen und sieben Hochzeitsexperten gestalteten einen kreativen, schönen, romantischen, ereignisreichen und vor allem wunderbaren Bräutetag für sie. Stattgefunden hat alles im Brautatelier TARA, vielen Dank liebe Veri, dass wir bei dir sein durften und an dieser Stelle an alle Bräute aus Stuttgart und Umgebung, die noch auf der Suche nach ihrem Hochzeitskleid sind.

Die wunderbaren Fotos, die ich euch heute zeigen darf, hat Julia Basmann gemacht, ich kenne sie schon länger über Instagram und Facebook und habe mich so gefreut, sie “in echt” kennenzulernen! Gestylt wurden die Instabräute (und ich) von der tollen Patricia Kranich und das perfekte Schmuckstück durften sie bei Fredrik von JUVELAN anprobieren (psst, die neue Kollektion “Circle of Love” habe ich euch schon auf dem Blog vorgestellt). Blumig wurde es bei Sarah von Stiel & Blüte Grafenberg, die mit den Bräuten zauberhafte Kopfkränze und kleine Sträuße herstellte. Ein weiterer DIY-Workshop kam von Julia von Ohjuliecalligraphy, die die Instabräute in die Kunst der Kalligraphie einweite. 

Nach der Workshop-Phase kam Rebecca Sammet als kleine Überraschung und sang vier wunderschöne Lovesongs, die die Instabräute auf ihren bevorstehenden Hochzeitstag einstimmten und für das ein oder andere Tränchen sorgten. Eine Live-Verlosung gibt es ebenfalls immer bei den Instabräutetreffen und ich habe mich sehr gefreut, wieder das tolle Hochzeitstagebuch “Ehe im Glück” verlosen zu dürfen. 

Nach einem Gläschen Sekt bekamen alle die mittlerweile zum Kult-Objekt gewordene Bride-to-Be Tasche von der Traufabrik aus Köln samt einer Goodie-Schachtel mit allerlei Schönem für die Braut, beispielsweise kleinen Geschenken von Fräulein K sagt Ja und mehr. Und so endete das Instabräutetreffen Stuttgart: mit einem Lächeln auf den Lippen jeder Braut, tollen Eindrücken, vielen Inspirationen und ganz viel Hochzeitszauber. Ich bedanke mich sehr bei allen Beteiligten und freue mich jetzt schon auf das nächste Instabräutetreffen Stuttgart in der kommenden Saison!

Und jetzt lasst uns die tollen Bilder von Julia Basmann genießen und in Erinnerungen an diesen tollen Nachmittag schwelgen:

Diese wunderschönen Traumfänger stellte uns übrigens die liebe Kim von Les Petits Details als Dekoration zur Verfügung – lieben Dank dafür! 🙂

Danke an dieses tolle Team: (v.l.) Julia, Patricia, Ich, Julia, Rebecca, Veri, Fredrik & Sarah

Beteiligte Hochzeitsexperten:

Location & Brautkleider: Brautatelier TARA

Fotos: Julia Basmann Photography

Styling: Patricia Kranich

Schmuck: JUVELAN

Blumen: Stiel & Blüte Grafenberg

Kalligraphie: Ohjuliecalligraphy

Live-Gesang: Rebecca Sammet

Papeterie: Traufabrik

Idee, Konzept & Planung: Bride Moments

Weitere Termine für die Instabräutetreffen findet ihr immer zuerst auf meinem Instagram-Kanal und auf dem Blog.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2017 – ein Jahr voller Bright Moments

2017 – ein Jahr voller Bright Moments

Foto: Lilly Karsten Photography

Und wieder sitze ich hier vor meinem Laptop und lasse das Jahr 2017 Revue passieren. Dabei habe ich doch gerade erst den Jahresrückblick 2016 geschrieben? Wie kann das sein, dass jedes neue Jahr heimlich an Fahrt aufnimmt, vom Frühling in den Sommer übergeht, die ersten Blätter fallen lässt und auf einmal hockt man wieder unter dem Weihnachtsbaum und schreibt dann den nächsten Jahresrückblick. Im neuen Jahr möchte ich mehr genießen, mehr innehalten und im Moment sein. Leichter gesagt als getan aber bevor ich mit Plänen und Vorsätzen starte, möchte ich mit euch auf ein wunderbares Jahr voller Bright und Bride Moments zurückblicken:

Meine Top-Highlights

Bride Moments ist ein Jahr alt geworden und konnte in dem einen Jahr mittlerweile über 11.000 Instagram-User und fleißige Blogleser inspirieren und hoffentlich in ihren Hochzeitsplanungen bereichern. Ich danke euch, ihr Leser und Leserinnen, ihr seid und wart mein Top Highlight 2017.

Ein weiteres Top-Highlight betrifft meine Hochzeitsagentur Glanzmomente, mit der ich auch 2017 liebe Brautpaare bei der Hochzeitsplanung unterstützen und beraten durfte. Eure Hochzeiten begleiten zu dürfen, euer JA-Wort zu hören, euch ein unschlagbares Hochzeitsteam zusammen zu stellen und eure Liebe zu spüren, macht mich unsagbar glücklich und ich freue mich jetzt schon auf alle Brautpaare, die im kommenden Jahr Ja sagen und mir die Planung ihrer Hochzeit anvertrauen.

Auch die Instabräutetreffen gehörten natürlich wieder zu meinen absoluten Top-Highlights dieses Jahr. Insgesamt 8 Bräutetreffen durfte ich bisher planen und durchführen, 120 Instabräute wohnten den Treffen bei und 51 Hochzeitsexperten gaben ihr Bestes, den Instabräuten einen Nachmittag im siebten Hochzeitshimmel zu schaffen. Dabei waren wir in fünf verschiedenen Städten, allein 2017 in München, Berlin, Hamburg, Köln und Stuttgart. Danke an alle Instabräute, für eure Begeisterung und eure Liebe zur Hochzeit, für alle Hochzeitsexperten für eure Kreativität und alle lieben Helfer, die diese Treffen möglich machen. In Markus Rosenbaums Podcast “Verliebt, Verlobt, Verplant” kannst du ein Interview mit mir zum Thema Instabräutetreffen hören. Ab Herbst 2018 gehen die Instabräutetreffen wieder on tour…

Ich habe meinen ersten Instagram-Workshop für Hochzeitsdienstleister gehalten, bei dem ich Dienstleister aus unterschiedlichen Branchen Tipps und einen Leitfaden für ihr eigenes Instagram-Marketing geben durfte. Der Austausch hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht und ich freue mich auf frische neue Workshop-Termine im Frühjahr 2018. Danke an alle Teilnehmer, ihr wart super!

Meine Top 3 der beliebtesten Blogartikel

Platz 1: 5 Tipps für euer Brautpaarshooting

Das Brautpaarshooting gehört für die meisten Brautpaare zu einem festen Programmpunkt bei der Hochzeit. Ob direkt nach dem Getting Ready mit einem romantischen First-Look oder frisch verheiratet nach der Trauung, das Brautpaarshooting ist wichtig und daher widme ich ihm heute einen ganzen Blogartikel, voll gepackt mit 5 heißen Tipps von Hochzeitsfotografin Mel Ende. Weiterlesen…

Platz 2: 4 Tipps für euren perfekten Brautstrauss

Ja, wir Frauen lieben die Blumen. Umso wichtiger, dass euer Brautstrauß euren individuellen Vorstellungen entspricht. Außerdem ist er mit so vielen wunderbaren Traditionen verbunden. Was ihr beim Brautstrauß alles beachten solltet, erfahrt ihr in diesem Beitrag mit dem fantastischen Bildern von Vanessa Sander und wunderschönen Blumen von Sonja Klein von Blumig Heiraten. Weiterlesen…

Platz 3: Jacqueline & Nico – emotionale Burghochzeit

Über echte Hochzeiten auf meinem Blog freue ich mich immer riesig. Jedes mal bin ich fasziniert von den schönen Bildern auf denen die Brautpaare um die Wette strahlen. Besonders toll ist es, wenn man zu den Bildern auch die Geschichte des Paares kennt. Jacqueline und Nico haben mir von ihren Erinnerungen und Erfahrungen ihrer Burghochzeit berichtet und ganz nebenbei ein paar kleine Tipps für künftige Brautpaare mitgeben. Fotografiert wurden sie von der wunderbaren Julia Basmann, die auch beim nächsten Instabräutetreffen in Stuttgart dabei sein wird, darauf freue ich mich schon sehr! Weiterlesen…

Meine Styled Shootings

Da dieses Jahr ganz im Zeichen von Hochzeitsplanungen und Instabräutetreffen stand, hatte ich leider nicht so viel Zeit für tolle Styled Shooting wie letztes Jahr. Das ist schade und wird 2018 auf jeden Fall geändert. Ein Shooting hat es aber trotzdem gegeben – und was für eins! Zusammen mit einem wunderbaren Team aus Hochzeitsexperten setzten wir eine wundervolle Sommer-Picknick-Hochzeit um. Hier war ich als Planerin und nicht als Bloggerin unterwegs, weswegen das Shooting auch nicht hier auf Bride Moments, sondern im Marrymag und auf The Little Wedding Corner erschien – lieben Dank an euch und großes Kompliment an alle beteiligten Dienstleister:

Ach ja, und da gibts noch was: Ich durfte als Jurymitglied des Kreativwettbewerbs des Deutschen Hochzeitskongresses 2018 fungieren und wunderschöne Arbeiten der Teilnehmer sichten und bewerten. Ich freue mich, im kommenden März dann erstmals beim Kongress in Dresden dabei zu sein – lieben Dank an das Orga-Team! Und wo wir schon mal beim Danke sagen sind:

Mein Dank gilt…

…allen Bräuten, die meinen Blog lesen, denen ich bei Instagram folgen darf und bei jedem Planungsfortschritt mitfiebere, die bei meinen Instabräutetreffen dabei sind und durch die Bride Moments überhaupt erst existiert. Ihr seid großartig!

…allen Hochzeitsexperten, mit denen das Zusammenarbeiten einfach so wunderbar klappt und die mit genauso viel Leidenschaft und Freude Hochzeitsträume Wirklichkeit werden lassen…

…meiner lieben Angie, die mich seit Oktober bei Bride Moments und Glanzmomente unterstützt und das ganz wunderbar macht!

…meiner Familie, die immer für mich da ist.

…meinem Patrick für alles.

Und mit diesem letzten Dank verabschiede ich 2017 und schaue voller Vorfreude auf 2018 mit vielen großen und kleinen Projekten und Plänen, mit vielen Hochzeiten, tollen Instabräutetreffen, noch mehr Instagram-Workshops und vor allem ganz viel Liebe. 

Eure Charlotte

Beitragsbild: Doreen Kühr

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken