5 Tipps für deine perfekten Hochzeitsfotos

Zuallererst: Du sollst die besten Hochzeitsbilder der Welt bekommen

Planungstipps für die Hochzeit sind immer super, oder? Die Fotografin Kathrin Krok hat ganz exklusiv fünf super Tipps für dich, wie du ganz sicher zu deinenHochzeitsfotos_Kathrin_Krok perfekten Hochzeitsfotos kommst. Ich finde ja, gerade auf die Fotografie sollte man großen Wert liegen. Denn wenn der letzte Gast gegangen, die Sektgläser ausgetrunken und das Konfetti aufgefegt ist, sind sie es, die bleiben: Erinnerungen an deinen schönsten Tag im Leben. Große bunte laute stille intime glückliche Momente mit deinem Partner, deiner Familie, deinen Freunden. Die Erinnerungen werden zwar für immer in unserem Kopf bleiben, doch helfen Bilder uns, sie immer wieder hervorzuholen, stolz anderen zu zeigen, Anekdoten zu erzählen, sie hübsch gerahmt aufzustellen und sich daran zu erfreuen. Also, die Wichtigkeit der Hochzeitsfotos ist dir jetzt bewusst, kommen wir zu den Tipps von Kathrin Krok:

Tipp 1: Stil

Fotograf ist nicht gleich Fotograf. Jeder hat seinen eigenen Stil und du hast die Qual der Wahl, welcher Fotograf am besten zu dir und deiner Hochzeit passt. Magst du es eher sanft und pastellig oder stehst du auf knallige Kontraste? Auf Instagram kannst du Arbeitsproben der Fotografen anschauen und dich so nach und nach vortasten, welcher Stil dir gefällt.

Hochzeitsfotos_Kathrin_KrokTipp 2: Vertrauen

Du hast einen Fotografen mit dem passenden Stil gefunden? Dann folgt jetzt der erste Kontakt und das Kennenlerntreffen. Achte darauf, ob die Chemie zwischen euch stimmt, denn der Fotograf wird an deinem schönsten Tag im Leben ständig um euch sein und ihr solltet euch mit ihm wohlfühlen. Vertrauen ist also die wichtigste Basis für wunderschöne Hochzeitsfotos

Hochzeitsfotos_Kathrin_KrokTipp 3: Budget

Wie in der Einladung beschrieben sollte am Fotografen nicht gespart werden, denn er fängt einmalige Erinnerungen von Momenten voller Liebe ein und nichts lässt sich nachholen. Kathrin empfiehlt ganztägige Hochzeitsreportagen, damit jede Sekunde dieses einzigartigen Tages eingefangen werden kann. Gerade qualitativ sehr gute Hochzeitsbilder haben natürlich ihren Preis, der jedoch angesichts der Kosten, die ein Fotograf sonst noch hat gerechtfertigt sind. Das Equipment sollte immer auf dem neuesten Stand sein, Workshops und Fortbildungen müssen bezahlt und Bearbeitungsprogramme finanziert werden. Nicht zu vergessen die große Verantwortung an deiner Hochzeit. Ringwechsel und Hochzeitskuss können nicht wiederholt werden, hier muss der Fotograf auf die Sekunde genau ein perfektes Bild schießen können.

Hochzeitsfotos_Kathrin_KrokTipp 4: Gäste als Fotografen

Onkel Gerd fotografiert gerne und bietet dir an, euer Hochzeitsfotograf zu sein? Klar, das hört sich nach einer kostengünstigen Variante an. Doch ohne Onkel Gerd zu nahe zu treten: Nicht umsonst ist Hochzeitsfotograf ein Beruf. Fotografen haben über Jahre hinweg Erfahrungen gesammelt was unterschiedliche Lichtverhältnisse angeht, wie der Ablauf am besten funktioniert, schnell auf tolle Momente zu reagieren und diese einzufangen. Die Bilder professionell zu bearbeiten, dass auch bei einer heißen Mittagssonne super Bilder ohne Schatten im Gesicht entstehen, kann nur ein Profi. Wenn ihr wunderschöne Erinnerungen an die Hochzeit haben wollt, bucht einen Hochzeitsfotografen.

Hochzeitsfotos_Kathrin_KrokTipp 5: Timing

Der Hochzeitsfotograf sollte frühestmöglich gebucht werden. Er kann dir bei der weiteren Planung zur Seite stehen und dir viele Fragen beantworten. Das ist gerade, wenn du deine Hochzeit selbst planst, sehr wichtig. Denn normalerweise ist man als Braut Hochzeitsanfänger und kann sich auf den Rat professioneller Hochzeitsexperten immer verlassen.

Hochzeitsfotos_Kathrin_KrokIch hoffe, dir haben die 5 Tipps für perfekte Hochzeitsbilder gefallen. Hast du deinen Hochzeitsfotografen schon gebucht?

Charlotte

Fotos: Kathrin Krok

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.